Postmitteilung: Arbeitsbescheinigung der Firma Sommerfeld & Co für Felice Schragenheim (1922-1945)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2006/37/13
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Arbeitsbescheinigung der Firma Sommerfeld & Co für Felice Schragenheim (1922-1945)

Papier

Berlin 25.8.1942

Höhe:
29.7 cm
Breite:
21 cm

Arbeitsbescheinigung für Felice Schragenheim von der Firma Sommerfeld & Co auf Kopfbogen der Firma.
Felice Schragenheim hat bei der Firma Sommerfeld & Co Flaschenverschlussfabrik, eingestuft als kriegswichtiger Betrieb, zwischen Oktober 1941 und Oktober 1942 Zwangsarbeit als Drahtarbeiterin geleistet. Im Bestand gibt es auch ihr persönliches Arbeits-Notizheft, in das sie ihre Arbeitsstunden und den Lohn notiert hat.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Fischer, Erica: Aimée & Jaguar. Eine Liebesgeschichte Berlin 1943, Köln: Kiepenheuer und Witsch 1994. Fischer, Erica: Das kurze Leben der Jüdin Felice Schragenheim. "Jaguar". Berlin 1922 - Bergen Belsen 1945, München: Deutscher Taschenbuchverlag 2002.
Dargestellt/erwähnt:
Reinhardt Preiss Sommerfeld & Co, Felice Schragenheim (9.3.1922 - 1945)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Hansaviertel (Ortsteil); Berlin-Moabit (Ortsteil)
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.4 Nationalsozialismus - Verfolgung und Widerstand; Zwangsarbeit; Metallindustrie; Unternehmensgeschichte
Schlagwort Objektart:
Arbeitsbescheinigung

Schreiben Sie uns: