Manuskript, Typoskript: Tagebuch I von Elisabeth Wust (1913-2006)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2006/37/486
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Tagebuch I von Elisabeth Wust (1913-2006)

Papier, Tinte, Fotografie (montiert)

Berlin 21.8.1944 bis 28.2.1945

Höhe:
20.9 cm
Breite:
29.7 cm

aufgeschlagen gemessen

Der erste von insgesamt vier Tagebüchern von Elisabeth Wust, das sie am Tag von Felices Abtransport, am 21.08.1944, begann. Es ist mit der grünen Tinte geschrieben, die Felice Schragenheim für ihre Briefe und Gedichte benutzte. In das Buch sind Fotografien eingeklebt.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Fischer, Erica: Aimée & Jaguar. Eine Liebesgeschichte Berlin 1943, Köln: Kiepenheuer und Witsch 1994. Fischer, Erica: Das kurze Leben der Jüdin Felice Schragenheim. "Jaguar". Berlin 1922 - Bergen Belsen 1945, München: Deutscher Taschenbuchverlag 2002. Monica G. Alvarez, Amor y Horror, Nazi Historias Reales en los Campos de Concentracion, Grup editorial 2018, S. 87
Dargestellt/erwähnt:
Felice Schragenheim (9.3.1922 - 1945), Elisabeth Wust (14.11.1913 - 2006)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Sommer; Liebesbeziehung; Homosexualität; Verhaftung; Illegalität; Deportation; Berlin
Schlagwort Kontext:
Einstieg Objektsuche: Sommer, Sonne, Urlaub; Dauerausstellung JMB: 12.4 Nationalsozialismus - Verfolgung und Widerstand
Schlagwort Objektart:
Tagebuch; Schwarz-Weiß-Fotografie; Manuskript

Schreiben Sie uns: