Postmitteilung: Antwortbrief von Carl Friedrich von Siemens (1872-1941) an Helene Flora Meyer (geb. 1887)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2005/20/12
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Carl Friedrich von Siemens (5.9.1872 - 9.9.1941)

Antwortbrief von Carl Friedrich von Siemens (1872-1941) an Helene Flora Meyer (geb. 1887)

Papier, Tinte

Berlin 17.3.1933

Höhe:
29.7 cm
Breite:
20.8 cm

Zweiseitige Abschrift auf Durchschlagpapier.
Brief von Carl Friedrich von Siemens vermutlich auf einen Brief von Helene Meyer mit der Bitte, gegen die antisemitischen Maßnahmen der Nationalsozialisten zu protestieren. Siemens teilt in seinem Antwortbrief seine Einschätzung über das NS-Regime und die Propaganda gegen Juden mit. Er verweist auf die kulturellen Beiträge der deutschen Juden und auf Georg Meyer persönlich. Er verurteilt den Antisemitismus des NS-Regimes, sieht ihn aber als vorübergehenden Ausdruck eines System- und Zeitenwandels und lobt die Schaffung eines neuen Nationalbewusstseins unter Hitler. Einen Protest gegen den Antisemitismus lehnt er indirekt ab.

Siehe auch:
http://www.jmberlin.de/1933/de/03_17_brief-von-carl-friedrich-von-siemens-an-flora-meyer.php, http://www.jmberlin.de/1933/de/03_17_brief-von-carl-friedrich-von-siemens-an-flora-meyer.php
Dargestellt/erwähnt:
Helene Flora Meyer (geb. 1887), Georg Meyer (1874 - 15.12.1916)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Siemensstadt (Ortsteil); Patriotismus; Nationalsozialismus; Judenpolitik; Antisemitismus
Schlagwort Kontext:
Unternehmer; politisches Handeln; politisches Denken
Schlagwort Objektart:
Brief

Schreiben Sie uns: