Fotografie (s/w): Max Weinberg (1892-1986) kurz nach seiner Entlassung aus dem Konzentrationslager BuchenwaldBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2007/17/292
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Max Weinberg (1892-1986) kurz nach seiner Entlassung aus dem Konzentrationslager Buchenwald

Fotografie

Fulda 12.1938 bis 1.1939

Höhe:
6 cm
Breite:
5.6 cm

Porträt vom Max Weinberg entsprechend der umseitigen Beschriftung kurz nach der Entlassung aus dem Konzentrationslager Buchenwald. Max Weinberg war am Morgen des 10. November im Haus eines Verwandten in Kassel verhaftet worden. Am folgenden Tag wurde er nach Buchenwald verschleppt. Einen Monat später wurde er entlassen, da er Frontkämpfer im Ersten Weltkrieg gewesen war. Vor der Freilassung wurde den Männern in einem letzten Akt der Demütigung Haare und Bart geschoren.

Beschriftung Rückseite:
Handschriftlich mit Kugelschreiber: Grandpa - shortly after release from Buchenwald.
Dargestellt/erwähnt:
Max Weinberg (geb. 1892)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Porträt; Mann; Fulda
Schlagwort Kontext:
Einstieg Objektsuche: Neue Dauerausstellung; Novemberpogrom; Lagerverhältnisse (Gefangenschaft)
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie

Schreiben Sie uns: