Inv.-Nr.:
Konvolut/158/0
Sammlungsbereich:
Bereichsübergreifender Bestand
Gattung:
Gattungsübergreifender Bestand

Sammlung Fritz und Käthe Manasse

Berlin, Hamburg, Palästina 1900 bis 1990

Die Sammlung beinhaltet Dokumente zu den beiden Juristen Käthe Manasse geb. Loewy und ihrem Ehemann Fritz Manasse. Enthalten sind Dokumente zu den verschiedenen Lebensabschnitten von der Ausbildung bis zu ihrem späten Wirken. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der akademischen Ausbildung und dem Berufsleben, dazu gehören auch die Maßnahmen gegen jüdische Juristen während der NS-Zeit. Die Emigration nach Palästina ist wie die Remigration nach dem Zweiten Weltkrieg dagegen kaum dokumentiert, nur die zahlreichen Ausweise und die Restitutionsbemühungen sind vorhanden. Des Weiteren gibt es auch Dokumente aus dem persönlichen Umfeld, zu Familienangehörigen und zu verschiedenen Organisationen. Zu der Sammlung gehört auch eine größere Zahl von privaten Fotografien, die beide Biographien dokumentieren. Als dreidimensionale Objekte enthalten sind v.a. die Bierzipfel und Burschenbänder der Studentenverbindungen Sprevia und Thuringia von Fritz Manasse.
Die Schlagworte beziehen sich auf den gesamten, im angehängten Findbuch aufgeführten Bestand.

Dargestellt/erwähnt:
Städtische Studienanstalt Realgymnasium Berlin, Staatliches Gymnasium Dramburg, Universität Bonn, Reichenheimsches Waisenhaus der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Hedwig Manasse (geb. 7.1.1869), Kurt Manasse (gest. 1928), Richard Julius Auerbach (6.2.1892 - 1.9.1980), Badische Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Magen David Adom, Frida Kroltzik, Rudolf Loewy, Hans Loewy, Erna Loewy, Minna Loewy, Fritz Manasse (3.11.1904 - 14.6.2006), Käthe Manasse (7.12.1905 - 2.7.1994), K.C. Thuringia Breslau, Martha Cohn-Lebenheim, K.C. Sprevia Berlin, Hugo von Hofmannsthal (1.2.1874 - 15.7.1929), Fritz Loewy (gest. 1983), ha-Histadderût hak-Kelalît sel ha-Ovedîm ha-Ivrîm be-Eres Yisra'el, Jüdische Gemeinde in Hamburg, Bund Jüdischer Akademiker (BJA), Markus Loewy (gest. 7.11.1930) M. Loewy Wäscheverleih-Gesellschaft, Eberhard Diepgen (geb. 13.11.1941), Universität Greifswald, Königlich Preußische Universität zu Breslau (Schlesische Friedrich-Wilhelms-/ Uniwersytet Wroclawski, Königliche Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin, Arnold Zweig (10.11.1887 - 26.11.1968)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Hod haScharon; Hakirya; Durban; Tel Aviv; Człuchów; Johannesburg; Heringsdorf; Hamburg; Haifa; Greifswald; Freiburg im Breisgau; Drawsko Pomorskie; Koszalin; Wrocław; Bonn; Berlin
Schlagwort Kontext:
Lebensverhältnisse in Exil und Emigration; Wiedergutmachung; Studium; Schulbildung; Rosch ha-Schana; Remigration; Orden (Ehrenzeichen); Notiz; Jurist; jüdische Studentenverbindung; Frauenemanzipation; Familiengeschichte; Emigration nach Palästina; Berufsleben; Berufsbeamtengesetz (1933); antijüdische Gesetzgebung; akademische Bildung
Dokument:
Findbuch: Konvolut_158_Sammlung Fritz und Käthe Manasse
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Fritz und Käthe Manasse

Schreiben Sie uns: