dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Zigarettendose der Firma Massary für die Marke "Caid Extra"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2008/80/0
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Zigarettendose der Firma Massary für die Marke "Caid Extra"

Blech, lackiert

Berlin um 1910

Höhe:
1.7 cm
Breite:
8.3 cm
Tiefe:
7.2 cm

geschlossen

Inschrift:
Deckel außen: "Massary // CAID EXTRA // D.R.W.Z. No. 86093, 164160, 167886, 177835" Deckel innen: "Massary // CAID EXTRA"

Blechdose mit Scharnierdeckel für 20 Zigaretten, dunkelblau, zusätzlich hellgrün, gold, weiß.
Der Deckel mit dunkelblauem Grund ist hellgrün-gold gerahmt. Darauf befinden sich runde, goldene Ornamente, mittig ist in rundem goldenem Rahmen ein farbiges Porträt von Fritzi Massary gezeichnet. Es ist ein Brustbild und zeigt die Künstlerin mit Federhut und Pelzstola. Unter dem Porträt steht in weißen Lettern die Inschrift. Am unteren Rand befindet sich eine Nummerierung (siehe Inschrift).
Die Innenseite des Deckels ist ähnlich gestaltet, jedoch in weiß-blau, mit eckigen Ornamenten, dem selben Portrait in schwarz-weiß, die Inschrift ist blau.
Auf der Unterseite der Dose kleben Reste der Steuerbanderole.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Abb. S. 25 im Ausstellungskatalog: rock'n'popmuseum/Thomas Mania, Ingo Grabowsky, Martin Lücke (Hg.): 100 Jahre Schlager! Münster 2014
Dargestellt/erwähnt:
Fritzi Massary (21.3.1882 - 31.1.1969), Massary Zigarettenfabrik
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Schauspielerin; Tabakindustrie; Porträt; Berlin
Schlagwort Kontext:
Geschlechterrolle; Frauenemanzipation; Unternehmensgeschichte
Schlagwort Objektart:
Dose; Zigarettenverpackung

Schreiben Sie uns: