dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Käthe-Kruse-Puppe von Ingrid Esslinger (geb. 1929)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2008/123/9
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Käthe-Kruse-Puppe von Ingrid Esslinger (geb. 1929)

Textil, Metall

ca. 1930 bis 1933

Höhe:
39 cm
Breite:
18 cm
Tiefe:
9.5 cm

liegend gemessen

Puppe mit lockigem, braunem Haar, blauer Baskenmütze, rosafarbenem Kopf, weißem Oberteil, darüber ist ein hellblaues Band mit dunkelblauen Punkten gewickelt. Kragen und Hose aus dunkelblauem Stoff mit grün-weißem Obstmuster. Helle Socken, blaue Schuhe. Unter dem Kragen mittig ein Metallbutton: Rotes Kreuz auf weißem Grund. Mehrere schwarze Haarnadeln. Arme und Hände aus gefülltem, hellem Stoff. Kopf aus gehärtetem und bemaltem Leinen, Kleider aus bedruckter Baumwolle und Strickware sowie Metall.
Die Stifterin erhielt diese Puppe als kleines Mädchen. Sie begleitete sie auf dem Emigrationsweg aus ihrer Geburtsstadt Bremen in die USA,. Stationen der zehn Jahre (1936-1946) dauernden Odyssee waren Belgien, Frankreich und Kuba. Die Kleider für die Puppe nähte sie selbst, als sie mit ihren Eltern in Belgien war. Das rote Kreuz, das sich auf der Puppe befindet, kam erst später in den USA dazu.

Dargestellt/erwähnt:
Ingrid Altman
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Vereinigte Staaten von Amerika; Kuba; Hilfsorganisation; Frankreich; Bremen; Belgien; Abzeichen
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.3 Nationalsozialismus - Auswanderung; Lebensverhältnisse in Exil und Emigration; Emigration in die USA; Kindheit; Flucht
Schlagwort Objektart:
Puppe; Kopfbedeckung; Kleidung; Kinderspielzeug; Handarbeit (Textilprodukt)

Schreiben Sie uns: