Urkunde: Affidavit von Alfons Esslinger (geb. 1894) zur Einreise in die USABild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2008/123/3
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

A. John Cope Jr.

Affidavit von Alfons Esslinger (geb. 1894) zur Einreise in die USA

Papier, Tinte, Fotografie

Havanna, Miami 8.5.1946

Höhe:
31.6 cm
Breite:
20.3 cm

Affidavit zur Einreise in die USA, Vordruck, maschinenschriftl. ausgefüllt, engl. mit Passfotos von Alfons Esslinger sowie Lieselotte Esslinger geb. Rothenstein und Ingrid Esslinger. Auf die Fotos ist ein Siegel des amerikanischen Konsulats in Kuba geprägt.
Rückseite Immigrationsvisa, Havanna, Miami, 15.04.-08.05.1946, auf den Stempeln vom amerikanischen Konsulat in Kuba ist jeweils ein Siegel geprägt.
Alfons Esslinger bestätigt durch diese eidesstattliche Erklärung seine Identität vor dem amerikanischen Konsulat in Havanna, Kuba. Auch die Personaldaten von seiner Ehefrau und der Tochter Ingrid sind erfasst. Alfons Esslinger war zu diesem Zeitpunkt staatenlos (er war 1936 aus Deutschland geflohen, 1943 wurde den deutschen Juden die Staatsbürgerschaft entzogen) und besaß deshalb keinen offiziellen Pass.

Beschriftung Rückseite:
6 Stempel die Einreise in die USA betreffend
Dargestellt/erwähnt:
Ingrid Altman, Lieselotte Esslinger (geb. 19.6.1908), Alfons Esslinger (geb. 25.3.1894)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Vereinigte Staaten von Amerika; Miami (Florida); Immigration; Havanna (Kuba)
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.3 Nationalsozialismus - Auswanderung; Emigration nach Kuba; Emigration in die USA; Staatsangehörigkeitsrecht; NS-Gesetz
Schlagwort Objektart:
Affidavit

Schreiben Sie uns: