Inv.-Nr.:
2008/163/4
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Abschiedsbrief von Hans Bossack (1925-?) an Hanni Weissenberg (geb. 1924)

Karton

Berlin 9.12.1942

Höhe:
9.5 cm
Breite:
17 cm

einseitig mit Bleistift beschriebener Karton, undatiert
Abschiedsbrief von Hans Bossack an Hanni Weissenberg vom Tag seiner Deportation am 9. 12. 1942 (ein Mittwoch) von Berlin nach Auschwitz.
Hans Bossack und Hanni Weissenberg waren Kollegen in der Spinnstoffabrik Zehlendorf, wo sie Zwangsarbeit leisten mussten.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Hanni Lévy: "Sie haben mir das Leben ein zweites Mal gegeben". Rückblick an die Zeit im Untergrund in Berlin zwischen 1940 und 1945, in: Orte des Erinnerns, Bd. 2: Jüdisches Alltagsleben im Bayerischen Viertel, hg. vom Kunstamt Schöneberg, 1994/95
Dargestellt/erwähnt:
Hans Bossack, Hanni Levy
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Abschied; Deportation; Berlin; Auschwitz (Konzentrationslager)
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; JMB-Thema: Abschiedsbriefe und letzte Lebenszeichen; Zwangsarbeit
Schlagwort Objektart:
Brief

Schreiben Sie uns: