Fotografie (s/w): Einweihungsfeier der neuen Synagoge in Worms. Aus der Serie "Deutsche Juden heute"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2008/305/31
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Leonard Freed (23.10.1929 - 30.11.2006)

Einweihungsfeier der neuen Synagoge in Worms. Aus der Serie "Deutsche Juden heute"

Fotografie auf Silbergelatine-Barytpapier, Rückseite: Stempel, Bleistift, Kugelschreiber, Faserstift

Worms 1961

Höhe:
22.6 cm
Breite:
15.2 cm

Hochformat Fotografie mit Rand: 25,4 x 20,3 cm

Signatur:
hs. u. r. auf Rücks. (Faserstift)

S/W-Fotografie, Hochformat. Fotopapier: Agfa.
Eine Menschenmenge steht hinter einer Absperrung vor einer Hauswand. Die meisten der Personen tragen Mäntel und Hüte. Im oberen Bildbereich sieht man die gehissten Flaggen von Israel und Deutschland. Im Hintergrund befindet sich ein Mehrfamilienhaus. Auf dem obersten Balkon stehen ein Mann und eine Frau und schauen herunter.
Text aus der Publikation ,Deutsche Juden heute', S. 15:
"Die Wormser Synagoge wird wieder eingeweiht. Der Bürgermeister hat Mitglieder der alten Gemeinde als Ehrengäste eingeladen. Sie kommen aus vielen Ländern. Zum erstenmal nach ihrer Flucht treffen sie mit Freunden aus der Zeit vor der Verfolgung zusammen."

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Freed, Leonard: Deutsche Juden heute, München: Rütten & Loening Verlag 1965, S. 15.
Beschriftung Rückseite:
Unterer Bildrand:
1961 WORMS GERMANY / UNIQUE (Faserstift) LATER PRINT (Stempel) RC Leonard Freed (Faserstift) /
© Leonard Freed-Magnum (Stempel)
Linker Bildrand (hochkant):
FRL 61002W00052/26 (Bleistift)
Rechter Bildrand (hochkant):
FRL_61_2_52/25 (Kugelschreiber)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Fahne; Worms; Synagoge (Gebäude); Nationalflagge; Magen David; Kopfbedeckung; Israel (Geografie); Gruppe (Personen); Emigrant; Einweihungsfeier
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie
Gehört zu:
Sammeldatensatz: 39 Fotografien von Leonard Freed aus der Serie "Deutsche Juden heute"

Schreiben Sie uns: