dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Teddybär von Ilse Jacobsohn (1920-2007)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2007/127/41
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Teddybär von Ilse Jacobsohn (1920-2007)

Textil, Stroh, Glas

ca. 1920 bis 1930

Höhe:
25.5 cm
Breite:
16 cm
Tiefe:
8.5 cm

Der ockerfarbene Plüschbär hat einen drehbaren Kopf und bewegliche Gliedmaßen. Die Tatzenflächen sind mit Filz verstärkt. Das Fell des Bären ist gleichmäßig gelichtet. Das Gesicht ist mit Knopfaugen und einer aufgestickten Nasen-Mundpartie gestaltet.
Im Chicagoer Nachlass von Ilse Jacobson fand sich
dieser Teddy aus ihrer Berliner Kindheit. Ihn und andere Erinnerungsstücke hatte die 19jährige im Gepäck, als sie im März 1939 zusammen mit ihren Eltern Deutschland Richtung Kuba verließ. Die Flucht der Familie endete erst im Dezember 1940 in den USA, wo sie ein neues Leben begann und die amerikanische Staatsbürgerschaft erhielt.

Dargestellt/erwähnt:
Ilse Jacobson
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin
Schlagwort Kontext:
Emigration in die USA
Schlagwort Objektart:
Teddybär; Andenken

Schreiben Sie uns: