dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Sammeldatensatz: Déjeuner- Service aus dem Besitz von Henriette Bleichröder (1863-1947)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2002/17/0/1-11
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM)

Sammeldatensatz: Déjeuner- Service aus dem Besitz von Henriette Bleichröder (1863-1947)

Porzellan

Berlin Datum der Hochzeit 1889

1.1+1.2: H: 20cm, B: 13cm D: 5,7cm; 2.1.+2.2: H: 13,5cm B: 10.5cm D: 4,3cm; 3.1+3.2 : H: 11cm D: 8,3cm; 4: H: 1,5cm B: 26,3cm T: 18,7cm; 5: H: 3cm B: 43cm T: 31,5cm; 6.1+7.1: H: 6,5cm B: 9cm T: 7cm; 6.2.+7.2: T: 2,7cm D: 13cm; 6.3+7.3: T: 2,3cm D: 21cm

Signatur:
Marke: KPM (Röntgen, Nr. 237)

Kaffee-Service, Déjeuner-Service "Neu Zierrat"; eisenrote Blumenmalerei mit reichem Golddekor; bestehend aus folgenden Teilen:
1 große Kaffeekanne (1.1+1.2)
1 kleine Kaffeekanne (2.1+2.2)
1 Zuckerdose (3.1+3.2)
1 kleine Kuchenplatte (4)
1 große Kuchenplatte (5)
2 x Tasse mit Untertasse (6.1 u.6.2 / 7.1 u.7.2)
2 x Desserteller (6.3 u.7.3)
Henriette Bleichröder bekam das Service zu ihrer Hochzeit von ihren Geschwistern geschenkt. 1889 heiratete sie den Physiker Franz Stenger (1859-1893).

Dargestellt/erwähnt:
Henriette Bleichröder (21.11.1863 - 17.8.1947)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin
Schlagwort Kontext:
Geschenk; Verlobung; Geschwister; Esskultur; Aussteuer
Schlagwort Objektart:
Essgeschirr

Schreiben Sie uns: