dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Briefwaage aus dem Besitz von Susanne Schlome (geb. 1930)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2009/10/7
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Briefwaage aus dem Besitz von Susanne Schlome (geb. 1930)

Messing, vergoldet; Stahl mit metallischem Überzug, lackiert

vermutlich Deutschland um 1939

Höhe:
9 cm
Breite:
7 cm
Tiefe:
0.4 cm
Inschrift:
"TAWA"

Kleine rot-goldene Briefwaage mit einer Klammer zum Befestigen des Briefes
Als Susanne Schlome im Sommer 1939 mit einem Kindertransport nach England auswanderte, gaben ihr ihre Eltern diese Briefwaage sowie ein Siegel mit ihren Initialen und ein Stück Siegelwachs mit als Ansporn, ihnen aus der Emigration möglichst häufig zu schreiben. Susannes Eltern, Ruth und Paul Schlome wurden am 19. Oktober 1942 von Berlin aus nach Riga deportiert und dort ermordet.

Dargestellt/erwähnt:
Ruth Schlome (29.10.1900 - 22.10.1942), Paul Schlome (geb. 15.5.1886), Susanne Woodin
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Deutschland
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.3 Nationalsozialismus - Auswanderung; Emigration nach Großbritannien; Kindertransport; Kindheit; Familienbeziehung
Schlagwort Objektart:
Waage (Messgerät)
Gehört zu:
Siegellack aus dem Besitz von Susanne Schlome (geb. 1930)
Petschaft aus dem Besitz von Susanne Schlome (geb. 1930)

Schreiben Sie uns: