dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Aschenbecher, gefertigt aus einer Geschosshülse, aus dem Besitz von Max Haller (1892 - 1960)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2004/61/248
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Max Haller (5.3.1892 - 13.9.1960)

Aschenbecher, gefertigt aus einer Geschosshülse, aus dem Besitz von Max Haller (1892 - 1960)

Messing

vermutlich Großbritannien ca. 1940

Höhe:
5.5 cm
Breite:
9.8 cm
Tiefe:
9 cm

Sondermaße

Inschrift:
Boden: Umschrift "LOT 404 G1 40 M/M I E C C C F 1940 / No 18 8/40 1037 / CY12-40 / 1"

Runder Aschenbecher aus Messing, mit drei abstehenden Ablageflächen; gefertigt aus einer Geschosshülse; auf der Innenseite ist eine Schraube im Boden zu sehen; Inschrift am Boden.
Das Geschoss für den Aschenbecher stammt vermutlich aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, als Max Haller im Dienst der Britischen Marine stand.
Er war ein talentierter Handwerker und einige von ihm selbst angefertigte Gegenstände sind überliefert.

Dargestellt/erwähnt:
Max Haller (5.3.1892 - 13.9.1960)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Waffentechnik; Großbritannien
Schlagwort Kontext:
JMB-Thema: Jüdische Soldaten in alliierten Armeen des Zweiten Weltkriegs; Krieg; Alltag
Schlagwort Objektart:
Andenken; Aschenbecher

Schreiben Sie uns: