Postmitteilung: Rot-Kreuz-Brief von Marianne Simion (1893-1973) an ihre Mutter Emma Warschauer (1861-1944)  in TheresienstadtBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2005/35/13
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Rot-Kreuz-Brief von Marianne Simion (1893-1973) an ihre Mutter Emma Warschauer (1861-1944) in Theresienstadt

Papier, Kopierstift, Tinte, Stempelfarbe

London um 1942

Höhe:
22.7 cm
Breite:
14.6 cm

Vordruck, handschriftlich ausgefüllt
Emma Warschauer (Adresse: Jüdisches Altersheim, Berlin, Exerzier Straße) antwortete auf der Rückseite des Briefes: "Befinden zufriedenstellend, kommen alle weg, trage Kopf hoch, wie ich. Fridolin voller Güte, innigste Grüße Euch Allen. Dir, Herzenskind, wünscht Freude an Deinen Kindern. Muttel."
Ausstellungstext (STL):
Jede Nachricht erfreut mich
Das Internationale Rote Kreuz hatte 1936 begonnen, einen Nachrichtendienst aufzubauen. Während des Zweiten Weltkrieges beteiligten sich daran über 100 nationale Rote-Kreuz-Gesellschaften. Familien konnten sich auf einem Formblatt mit höchstens 25 Wörtern Mitteilungen schreiben. Oft erreichten sie ihre Empfänger erst Monate später.
Diese Mitteilungen stammen von Marianne (Annie) Simion in London, wohin sie ausgewandert war, und ihrer Mutter Emma Warschauer in Berlin und Theresienstadt. Emma Warschauer wurde im Juli 1942 aus einem jüdischen Altersheim in Berlin abgeholt und in das Ghetto Theresienstadt deportiert. Am 5. April 1943 schrieb sie von dort zum letzten Mal an ihre Tochter nach London: "Jede Nachricht erfreut mich, schreibet nur oft, es geht mir gottlob leidlich." Emma Warschauer starb im Januar 1944 in Theresienstadt.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Heft "7x versteckt", Artikel zum Brief von Jenny Gebel, in: Jüdisches Museum Berlin (Hg.): gesammelt gefaltet gezählt, Nicolai Verlag 2009.
Dargestellt/erwähnt:
Marianne Simion (14.5.1893 - 19.4.1973), Simion Familie, Emma Warschauer (28.6.1861 - 1.1944), Rotes Kreuz, Konzentrationslager Theresienstadt, Jüdisches Altersheim Iranische Straße, Berlin
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Theresienstadt (Konzentrationslager); London; Familienbeziehung; Deportation; Berlin; Altenheim
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; Emigration nach Großbritannien; Hilfsorganisation
Schlagwort Objektart:
Rotkreuz-Nachricht

Schreiben Sie uns: