dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs: Apotheker-Handwaage mit Schachtel und Gewichten aus dem Besitz des Apothekers Julius Lewy (1867-1943)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
1999/50/669/669.001-003
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
dreidim. Gegenstand des weltlichen Gebrauchs

Dr. Lippstadt & Co.

Apotheker-Handwaage mit Schachtel und Gewichten aus dem Besitz des Apothekers Julius Lewy (1867-1943)

Karton; Messing, Horn,Textil, Metall

vermutlich Deutschland ca. 1900 bis 1930

Höhe:
20 cm
Breite:
15 cm
Tiefe:
4.3 cm

Waage, hängend gemessen; Verpackung: H 2,5 x B 13,5 x T 7,0

Kleine transportable Balkenwaage mit Originalverpackung.
Der waagerechte Balken ist beweglich an einer senkrechten Achse befestigt, an der die Waage aufgehangen werden kann. Am Querbalken befinden sich zwei Waagschalen aus Horn, gehalten durch grüne Schnüre.
Dazu gehören sechs Kleingewichte für die Waage: Zwei à 1 g, zwei à 100 mg, 1 à 200 mg, 1 à 500 mg.
Julius Lewy war von 1911 bis 1936 Eigentümer der
St. Thomas-Apotheke in der Köpenickerstraße 144 in Berlin. Anfang September 1942 wurde er nach
Theresienstadt deportiert, wo er im Januar 1943 starb.

Dargestellt/erwähnt:
Julius Lewy (7.2.1867 - 2.1.1943)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin
Schlagwort Kontext:
Berufsleben; Apotheker
Schlagwort Objektart:
Waage (Messgerät); Verpackung
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Familien Lewy, Waldmann und Lutinski

Schreiben Sie uns: