Textil (weltlicher Gebrauch): Niederländischer "Judenstern" von Rosa Stein (1901-1977)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2007/131/15
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
Textil (weltlicher Gebrauch)

Niederländischer "Judenstern" von Rosa Stein (1901-1977)

Baumwolle, Leinwandbindung, bedruckt

um 1942

Höhe:
8.5 cm
Breite:
8.3 cm
Inschrift:
"Jood"

Der Stoff des gelben Sterns hat die Form eines sechszackigen Sterns und ist auf der Rückseite mit weißem Stoff unterfüttert. Auf den gelben Stoff ist in schwarz der Umriss eines Sterns aufgedruckt und in der Mitte steht in Quadratschrift das holländische Wort "Jood".
Rosa und Fritz Stein wanderten 1939 aus Deutschland in die Niederlande aus. Nach der deutschen Besetzung wurde das Paar 1944 in das Lager Westerbork und von dort nach Theresienstadt deportiert. Rosa Stein überlebte und zog nach Frankreich. Ihren Mann deportierten die Nationalsozialisten von Theresienstadt nach Auschwitz und Dachau. Dort starb er im März 1945, kurz vor der Befreiung des Lagers durch amerikanische Truppen.
Den gelben Stern mit der Aufschrift "Jood" (Jude) trug Rosa Stein in den Niederlanden an ihrer Kleidung, so wie es von den deutschen Besatzungsbehörden vorgeschrieben war.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Zum historischen Kontext s. "Bitter Bonnets and Badges", in: Eric Silverman: A Cultural History of Jewish Dress , London, New York, 2013, S. 47-67
Dargestellt/erwähnt:
Rosa Stein (geb. 12.1.1901)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Niederlande; Judenstern
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 0.3 Achse des Holocaust; Emigration in die Niederlande; Ausgrenzung
Schlagwort Objektart:
Judenstern

Schreiben Sie uns: