Urkunde: Einstellungsfragebogen für den Zwangsarbeiter Hans Goldmann (1922-1943?)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2010/161/10
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Einstellungsfragebogen für den Zwangsarbeiter Hans Goldmann (1922-1943?)

Papier,Tinte

Berlin 29.4.1941

Höhe:
14.9 cm
Breite:
21 cm

Vordruck, handschriftlich ausgefüllt.
Einstellungsfragebogen für den 18jährigen Hans Goldmann, den er offensichtlich selbst ausgefüllt hat. Im Fragebogen werden keine beruflichen Qualifikationen abgefragt, es handelt sich eher um die Frage der bisherigen Führung. Demnach war Goldmann weder gerichtlich bestraft noch unter Bewährung. Die Frage nach der Reichsbürgerschaft im Sinne der Nürnberger Gesetze wird verneint.
Das Dokument stammt aus der Personalstelle der Siemens-Schuckertwerke / Elmowerke in Berlin--Siemensstadt.

Dargestellt/erwähnt:
Elektromotorenwerk "Elmowerk", Hans Gustav Goldmann (11.9.1922 - 1943), Siemens & Schuckertwerke
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Einstellung (Personalwesen); Berlin-Siemensstadt (Ortsteil); Nürnberger Gesetze (1935); Berlin; Arbeitsverhältnis
Schlagwort Kontext:
Zwangsarbeit; Rüstungsindustrie; Unternehmensgeschichte
Schlagwort Objektart:
Fragebogen; Formular
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Dokumente zur jüdischen Zwangsarbeit bei Siemens-Schuckert und den Elmo-Werken

Schreiben Sie uns: