Urkunde: Einstellungsfragebogen für den Zwangsarbeiter Dr. Curt Fürst (1892-1943)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2010/161/26
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Einstellungsfragebogen für den Zwangsarbeiter Dr. Curt Fürst (1892-1943)

Papier, Kopierstift, Tinte, Stempelfarbe

Berlin 7.10.1940

Höhe:
29.7 cm
Breite:
21 cm

Vordruck, beidseitig handschriftlich ausgefüllt, Stempel.
Dr. Curt Fürst wurde der Abteilung 133 im Elmowerk zugewiesen. Zuvor war er für knapp einen Monat als Transportarbeiter im Wernerwerk am Holzdamm der Siemens AG beschäftigt. Dr. Fürst war Hautarzt, er war erst 1939 von Königsberg nach Berlin gezogen. Es ist nicht bekannt, ob er in Berlin noch eine Praxis betrieb. In der Abt. 133 wurde er als Handarbeiter eingestellt, weil er für schwere Arbeiten als ungeeignet eingeschätzt wurde.

Dargestellt/erwähnt:
Elektromotorenwerk "Elmowerk", Curt Fürst (21.4.1892 - 4.4.1943), Siemens & Schuckertwerke
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Einstellung (Personalwesen); Berlin-Wilmersdorf (Ortsteil); Berlin-Siemensstadt (Ortsteil); Judenkennzeichnung
Schlagwort Kontext:
Zwangsarbeit; Rüstungsindustrie; Rassendiskriminierung; Unternehmensgeschichte
Schlagwort Objektart:
Formular
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Dokumente zur jüdischen Zwangsarbeit bei Siemens-Schuckert und den Elmo-Werken

Schreiben Sie uns: