Fotografie (s/w): Pauktag Licaria versus Salia Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2008/138/3
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Giesinger & Co.

Pauktag Licaria versus Salia

Fotografie, Karton, Tinte, Stempelfarbe, Faserstift

Darmstadt 5.1912

Höhe:
34 cm
Breite:
39.9 cm
Signatur:
Stempel: Mr. H. Librowicz / Dental Surgeon / 212 Bradford Road, Shipley, Yorks.
Inschrift:
oben (handschriftlich, Tinte): "Pauktag Licaria versus Salia. Darmstadt. May 1912." unten (handschriftlich, Tinte).: "Hans Librowicz / Back row 7th from left"

Professionelle Aufnahme, auf Karton montiert, Stempel des Ateliers unten rechts, Stempel Hans Librowicz unten links (schon im Exil in England). Gruppenbild von 24 meist jungen Männer, einige in studentischer Kleidung, zwei mit Kitteln.
Die Aufnahme entstand im Freien auf einer Art Podest vor einer Hauswand. Der Würzburger Pauktag fand unter ungünstigen Umständen statt. Die Polizei griff mehrmals ein und unterband das studentische Fechten, sodass die Paukanten schließlich nach Darmstadt fuhren, um den Pauktag fortzusetzen. In den Verbandsnachrichten der K.C. Blättern (Heft 9 (1.6.1912) wird von diesem Ereignis berichtet, die Licaria schätzte den Pauktag aber abschließend doch als Erfolg ein.
Im Bild sehen wir drei Paukanten noch in Schutzausrüstung, andere sind an ihren z.T. erheblichen Verletzungen als Paukanten zu erkennen. Der Paukarzt ganz links, trägt noch den weißen Kittel, der von der offensichtlich sehr blutigen Auseinandersetzung zeugt.
K.C. Blätter: ""Unser Würzburger Pauktag gegen die Salia auf Waffen einer l. K.B. Rheno-Silesia fand unter den denkbar ungünstigen Verhältnissen statt, so daß es fast unmöglich erschienen dürfte, in Zukunft je wieder in Würzburg zu fechten. Wir wurden drei Mal am selben Tage von der Polizei abgefaßt, sodaß wir schließlich vorzogen, nach Darmstadt zu fahren, um dort den Rest der Partien zum Austrag zu bringen. Das Resultat war äußerst günstig für uns. Wir hatten 10 Partien gestellt und stachen fünf mal ab, wurden 1 mal abgestochen, paukten einmal aus, 1 mal wurde auf Gegenseite suspendiert, 2 mal mußte wegen der Polizei suspendiert werden. Bei einer Säbel s-Partie paukten wir aus."

Dargestellt/erwähnt:
Ludwig Vogelstein (10.10.1891 - 1.1987), Kurt Moses, Richard Oppenheim, K.C. Licaria München, Freie schlagende Verbindung Salia, Hans Librowicz (30.10.1890 - 17.5.1981)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Couleur; Waffe; Student; Gruppenporträt; Darmstadt; Arzt
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 9 - Familienalbum; Einstieg Objektsuche: Neue Dauerausstellung; Ritual; jüdische Studentenverbindung
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie

Schreiben Sie uns: