Memorabilia (dreidimensional): Taler zur Erinnerung an die Krönung Wilhelms I. zum König von PreußenBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2008/320/3
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
Memorabilia (dreidimensional)

Winter

Taler zur Erinnerung an die Krönung Wilhelms I. zum König von Preußen

Gelbguss, vernickelt

1861

Tiefe:
0.2 cm
Durchmesser:
4.1 cm

Durchmesser inkl. Öse und Ring gemessen

Signatur:
"WINTER" (recto)
Inschrift:
recto: "WILHELM KOENIG AUGUSTA KOENIGIN V. PREUSSEN" verso: "ERINNERUNG AN DIE / KRÖNUNG / ZU / [K]ÖNIGSB[ERG] / AM 18. OCTOBER 186[1]"

Medaille mit fixierter Öse und Ring darin.
Recto:
Mittig der gekrönte Wilhelm im Profil nach rechts blickend, hinter ihm die gekrönte Augusta im Profil nach rechts blickend. Beide tragen Ketten. Die Kontur der Porträts wurde bis zur Unterkante der Umschrift ausgesägt.
Verso:
Durch die Ausstanzung ist der Text auf der Rückseite nicht mehr vollständig lesbar. Unterhalb des Schriftzuges "KÖNIGSBERG" befindet sich ein Emblem, möglicherweise ein stilisiertes "B"
Der spätere deutsche Kaiser Wilhelm I. krönte sich am 18. Oktober 1861 in Königsberg zum König von Preußen, im Anschluss krönte er seine Frau zur Königin.

Dargestellt/erwähnt:
Augusta Marie Luise Katharina von Sachsen-Weimar-Eisenach (30.9.1811 - 7.1.1890), Wilhelm I. (22.3.1797 - 9.3.1888)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Herrscher; Preußen; Kaliningrad; Ehepaar; Doppelporträt
Schlagwort Kontext:
Patriotismus; Monarchie
Schlagwort Objektart:
Andenken; Münze
Dokument:
Sammlung Familien Appel / Willstätter

Schreiben Sie uns: