Fotografie (s/w): Postkarte: Reste des Asklepieions auf ParosBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2006/217/66
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Postkarte: Reste des Asklepieions auf Paros

Fotografie

Paros, Griechenland um 1930

Höhe:
10.4 cm
Breite:
14.5 cm

S/W-Fotopostkarte, Querformat, ungelaufen, unbeschriftet, Fotopapier: Agfa.
Die Abbildung zeigt bodennahe Mauerreste eines Gebäudes in einer vegetationsarmen Berglandschaft.
Es handelt sich vermutlich um die Reste des Asklepieieons auf Paros. Von 1897 bis 1899 leitete Otto Rubensohn dort im Auftrag des Deutschen Archäologischen Instituts Grabungen. Die Postkarte gehört zu einer Serie von sieben Postkarten mit Motiven aus Paros (2006/217/66-72)

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Ruine; Paros; Tempel; Antike
Schlagwort Kontext:
Archäologe; Reise; Berufsleben
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie; Ansichtspostkarte

Schreiben Sie uns: