Postmitteilung: Brief von Dr. Siegmar Karplus (1878-1962) an seine Familie auf Briefpapier seiner ArztpraxisBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2011/26/11
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Brief von Dr. Siegmar Karplus (1878-1962) an seine Familie auf Briefpapier seiner Arztpraxis

Papier, Tinte

Berlin 15.2.1938

Höhe:
14 cm
Breite:
22 cm

Handschriftlicher Brief, Briefkopf der Praxis von Dr. Siegmar Karplus in Charlottenburg, Kaiserdamm, seine Berufsbezeichnung ist durchgestrichen, oben am Briefbogen Stempel mit Magen David und dem Wortlaut "Zur ärztlichen Behandlung ausschließlich von Juden berechtigt".
In dem Brief schreibt Siegmar Karplus vermutlich an seine Familie/Verwandte und berichtet u.a. über Auswanderungspläne nach Ecuador.

Dargestellt/erwähnt:
Siegmar Karplus (13.12.1878 - 28.12.1962)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Emigration nach Ecuador; Vorbereitung zur Emigration; Judenkennzeichnung; Familienbeziehung; Berlin-Charlottenburg (Ortsteil)
Schlagwort Kontext:
Vierte Verordnung zum Reichsbürgergesetz (1938); Berufsleben; Ausgrenzung; Arzt
Schlagwort Objektart:
Briefbogen; Brief
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Familie Karplus

Schreiben Sie uns: