Textil (religiöser Gebrauch): KippaBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2011/86/0
Sammlungsbereich:
Judaica/Angewandte Kunst
Gattung:
Textil (religiöser Gebrauch)

Kippa

Baumwolle, bedruckt

2011

Höhe:
8.5 cm
Durchmesser:
17 cm
Inschrift:
"k[ehilla] k[addoscha] Köln"

Die schwarze Stoff-Kippa wurde maschinell aus vier dreieckigen Teilen zusammengenäht. Am unteren Rand ist die Kippa umlaufend mit einer schwarzen Borte eingefasst. Auf der Vorder- und Rückseite sind jeweils in weißer Farbe die abgekürzten hebräischen Worte für "Heilige Synagogen-Gemeinde Köln" aufgedruckt.
Diese Kippa wurde in der Kölner Synagoge in der Roonstraße benutzt. Solche Kippot werden dort den Gemeindemitgliedern und Gästen zu Verfügung gestellt, die die Synagoge betreten und vergessen haben eine Kippa mitzubringen. Sie wurde den Sammlungen des Jüdischen Museums Berlin als Geschenk der Jüdischen Gemeinde in Köln übergeben.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Synagoge Roonstraße (Köln)
Schlagwort Kontext:
jüdische Gemeinde; Gottesdienst; Gemeindeleben
Schlagwort Objektart:
Kippa

Schreiben Sie uns: