Fotografie (s/w): Manfred Frankenstein (1910-1969) nach seinem Abitur am Bahnhof in SchneidemühlBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2011/73/14/002
Sammlungsbereich:
Fotografische Sammlung
Gattung:
Fotografie (s/w)

Manfred Frankenstein (1910-1969) nach seinem Abitur am Bahnhof in Schneidemühl

Fotografie

Schneidemühl 1928

Höhe:
9 cm
Breite:
11.9 cm

Fotografie (s/w), Querformat, oben rechts auf S. 14 eines Fotoalbums.
Unter der Fotografie aufgeklebter Zettel(maschinenschriflich): "Manfred F. har tagit Studenten / 1928".
Die Aufnahme zeigt eine Gruppe junger Männer, die auf einem Bahngleis stehen. In der Mitte der Gruppe ist ein Mann (Manfred Frankenstein) zu sehen, der einen dunklen Anzug mit hellem Hemd trägt. Die übrigen Männer, die um ihn herum stehen, tragen Hüte oder Mützen. Links neben den Personen steht ein Zug, aus dessen Fenstern ebenfalls einige Männer blicken.
Manfred Frankenstein war der Halbbruder von Walter. Er sollte die Praxis von seinem Onkel Julius Hirschfeld in Braunsberg übernehmen und studierte hierzu Zahnmedizin an der Universität in Königsberg. 1935 machte er dort sein Staatsexamen.

Beschriftung Rückseite:
M. (hs. mit Tinte schwarz):"Manfred nach dem Abi"
Dargestellt/erwähnt:
Manfred Frankenstein (5.4.1910 - 1969)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Schienenfahrzeug; Student; Piła; Jugendlicher; Gruppenbild
Schlagwort Kontext:
Einstieg Objektsuche: Bestände zu Walter und Leonie Frankenstein; Schulabschluss
Schlagwort Objektart:
Schwarz-Weiß-Fotografie
Gehört zu:
Fotoalbum mit Aufnahmen von Mitgliedern und Bekannten der Familien Frankenstein und Rosner

Schreiben Sie uns: