Urkunde: Ehevertrag zwischen Siegmund Rosenbaum (1860-1941) und Dora Hamburger (1876-1939)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2011/155/0
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Ehevertrag zwischen Siegmund Rosenbaum (1860-1941) und Dora Hamburger (1876-1939)

Papier, Tinte, Papiersiegel

Frankfurt a.M. 21.1.1898

Höhe:
33.2 cm
Breite:
21.1 cm

Sondermaß: aufgeschlagen

Notariatsurkunde, Fadenheftung, zwei Doppelblätter, Vordruck, handschriftlich ausgefüllt, Gebührenmarken und Stempel.
Vor dem Notar und Rechtsanwalt erschienen die Verlobten Siegmund Rosenbaum und Dora Hamburger (in Begleitung ihres Vaters Leopold Hamburger) um einen Ehevertrag zu schließen. Die Identität der Anwesenden wurde durch den Rechtsanwalt Joe Oppenheimer bestätigt. In acht Artikeln regeln die Partein die finanziellen Verhältnisse der zukünftigen Ehe. Ein beigefügtes Verzeichnis listet alle Gegenstände auf, die die Braut in die Ehe bringt. Das Vermögen der Braut übersteigt an Wert bei weitem das des zukünftigen Ehemanns.

Dargestellt/erwähnt:
Joe Oppenheimer, Ludwig Lindheimer, Dora Rosenbaum (20.4.1876 - 1939), Siegmund Rosenbaum (21.12.1860 - 7.1941)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Vermögen (Wirtschaft); Frankfurt am Main; Brautpaar; Besitz
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 6.4 Tradition und Wandel - Lebenszyklus
Schlagwort Objektart:
Notariatsurkunde; Ehevertrag

Schreiben Sie uns: