Urkunde: Kindertransport-Nummernschild von Beate Rose (geb. 1927)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2010/217/99
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Kindertransport-Nummernschild von Beate Rose (geb. 1927)

Buchdruck, Tinte, Textil, Karton

20.7.1939

Durchmesser:
12.3 cm

ca.

Inschrift:
"Kindertransport" / (handschriftlich:) "n/England am 20.7.1939" // "des Hilfsvereins der Juden in Deutschland e.V. / Berlin W 35, Ludendorffstr. 20" // "Nr." / (handschriftlich:) "8434"

Vordruck auf Karton montiert. Handschriftlich ausgefüllt. Vermutlich wurde der gleiche Vordruck auch als Kofferaufkleber benutzt.
Am 20. Juli 1939 floh Beate Rose mit einem der letzten Kindertransporte nach England und kam dort bei verschiedenen Familien unter. Beate Rose hatte die Kindertransport-Nummer: 8434.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Abbildung im Booklet der CD "Lost Train to Tomorrow", written by Hiawyn Oram, composed and conducted by Carl Davis. Czech National Symphony Orchestra.2014. S. 2.
Dargestellt/erwähnt:
Beatrice Steinberg, Hilfsverein der Juden in Deutschland e.V.
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Emigration nach Großbritannien; Kindertransport; Berlin
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 12.3 Nationalsozialismus - Auswanderung; jüdische Organisation; Hilfsorganisation
Schlagwort Objektart:
Schild (Informationsträger)
Dokument:
Findbuch: Konvolut_169_Sammlung Familie Rose

Schreiben Sie uns: