Inv.-Nr.:
Konvolut/181/0
Sammlungsbereich:
Bereichsübergreifender Bestand
Gattung:
Gattungsübergreifender Bestand

Sammlung Martin Friedländer

Berlin u.a. 1916 bis 2001

Die Sammlung beinhaltet Dokumente, Fotografien und Objekte zu dem Kaufmann Martin Friedländer aus Berlin. Neben Unterlagen zu seiner Verfolgung während der NS-Zeit enthält der Bestand zahlreiche Dokumente aus der Nachkriegszeit, darunter umfangreiche Restitutionsunterlagen, die Auskunft über das erlittene Schicksal Martin Friedländers und die schweren Spätfolgen geben, unter denen er bis zu seinem Tod litt. Dokumentiert ist außerdem das gesellschaftliche Engagement Martin Friedländers in der Jüdischen Gemeinde von Berlin und in der Gedenkkultur der Stadt.
Weitere Unterlagen stammen von seinem Vater Bernhard Friedländer, der die NS-Zeit in Berlin überlebte und nach dem Krieg unter dem Vorwurf der Spionage in ein sowjetisches Lager in Sibirien verschleppt wurde. Zudem enthält die Sammlung einzelne Dokumente zu weiteren Familienmitgliedern.
Die Schlagworte beziehen sich auf den gesamten, im angehängten Findbuch aufgeführten Bestand.

Dargestellt/erwähnt:
Walter-Rathenau-Heim, Versorgungsamt Berlin, Treffpunkt 88 e.V., Seniorentreff der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Rotes Kreuz und Roter Halbmond der UdSSR, Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit, Jüdische Gemeinde Hannover, Gegen das Vergessen - Für Demokratie e.V., Deutsche Liga für Menschenrechte, Berliner Geschichtswerkstatt e.V., Margot Benjamin (geb. 29.12.1920), Friedländer Familie, Bundesverband jüdischer Gewerbetreibender, Industrieller und Angehöriger freier Berufe e.V., Leo Friedländer (7.5.1895 - 3.10.1937), Erna Zwirn (geb. 19.11.1899), Willy Friedländer (geb. 16.4.1891), Erwin Kwiat (3.4.1931 - 9.7.1943), Recha Kwiat (17.9.1892 - 6.11.1942), Maria Friedländer (4.12.1889 - 3.8.1952), Norbert Friedländer (2.5.1948 - 2002), Rena Cohn (geb. 22.8.1939), Ruth Cohn (geb. 2.12.1918), Margot Friedländer (27.4.1925 - 2010), Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau , Konrad Friedländer (20.11.1914 - 1984), Bernhard Friedländer (3.12.1889 - 1.10.1971), Brigitte Friedländer-Rodriguez, Martin Friedländer (20.1.1920 - 1995), Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes [VVN], Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, Entschädigungsamt Berlin, Aktion Sühnezeichen, Jüdische Sport-Gemeinschaft 1933 e.V., Jüdisches Krankenhaus in Berlin, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Jüdische Gemeinde zu Berlin, Keren Kajemeth LeIsrael JNF - KKL, Gedenkstätte Haus der Wannseekonferenz
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Peine; Moskau; Lübeck; Hannover; Frankfurt am Main; Erfurt; Düsseldorf; Chicago; Berlin; Auschwitz (Konzentrationslager)
Schlagwort Kontext:
Emigration in die USA; Zwangsarbeit; Zeitzeuge; Rosch ha-Schana; KZ-Häftling; Konversion; jüdische Sportbewegung; jüdische Gemeinde; Hochzeit; Genealogie; Gedenkkultur; Flüchtling; Familiengeschichte; Entschädigung; Deportation; Berufsleben; Bat Mizwa; Ausgrenzung

Schreiben Sie uns: