Postmitteilung: Couleurkarte des Vereins Jüdischer Studenten Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2012/43/1
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Couleurkarte des Vereins Jüdischer Studenten

Papier, Kopierstift

Berlin Datum des Poststempels 6.11.1908

Höhe:
9 cm
Breite:
14 cm
Inschrift:
V. J. St. sei's Panier / Hilf dir selbst!

Postkarte mit Aufdruck des Weltpostvereins, gelaufen am 6. November 1908, Wappen des VJSt, Widmungen
Die Karte wurde an Claire Rosenthal in Büren (Westf.) gesendet. Neben dem Wappen des VJSt stehen die Namen verschiedener Studenten, jeweils mit Zirkel und in einigen Fällen der Funktionsbezeichnung. Offensichtlich gehörten sie verschiedenen Verbindungen an: dem VJSt Charlottenburg und einer noch nicht identifizierten Verbindung. Das Stiftungsdatum dieser Verbindung konnte bislang noch nicht eindeutig zugeordnet werden. Im Wappen wird der 7.11.1899 genannt. Möglicherweise handelt es sich hier aber doch um VJSt Berlin Maccabaea, wie es auch ganz oben auf der Karte vermerkt ist. In der Literatur wird das Gründungsdatum mit dem Jahr 1906 angegeben.

Dargestellt/erwähnt:
Hans Schalscha (geb. 10.2.1892), Moritz Bileski (geb. 1.4.1889), Hans Zamory (geb. 21.8.1887), Lutz Kneller (geb. 3.7.1889), Claire Rosenthal, Kurt Wedel, Herbert Meyersohn, Verein Jüdischer Studenten Berlin, Verein Jüdischer Studenten Charlottenburg, Kurt Pick (21.11.1890 - 1959), Erich Mendelsohn (1887 - 1953)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Löwe (Tier); Couleur; Wappen; Magen David; jüdische Studentenverbindung; Berlin
Schlagwort Objektart:
Postkarte

Schreiben Sie uns: