Memorabilia (dreidimensional): Schatulle zur Medaille der Bank des Berliner Kassen-VereinsBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2001/218/3/002
Sammlungsbereich:
Alltagskultur
Gattung:
Memorabilia (dreidimensional)

Schatulle zur Medaille der Bank des Berliner Kassen-Vereins

Leder, Samt, Seide, Messing

Berlin 1898

Höhe:
2.8 cm
Breite:
12 cm
Tiefe:
12 cm
Inschrift:
Schatulle außen: in Umschrift "Für Herrmann Zoberbier", quer: "für treue Arbeit"; "1872-1897"

Rot bezogene Lederschatulle mit Golddekor; quadratische Grundfläche. Mittig auf der Schatulle ist eine runde, volutenbekränzte Plakette mit einem Lorbeerkranz aus Messing befestigt; dort mittig die Inschrift.
Innen: Deckel mit Seide gefüttert; Boden mit Einlage für dazugehörige Medaille aus Samt.
In der 1900 erschienenen Jubiläums-Schrift anlässlich des 50jährigen Bestehens der Bank heißt es: "Die im Jahre 1898 geprägte Jubiläums-Medaille konnte bereits an 18 Beamte und 10 Kassenboten aus Anlass ihrer 25jährigen Tätigkeit verliehen werden." Herrmann Zoberbier, der in der Inschrift genannt wird, war einer der Empfänger.

Dargestellt/erwähnt:
Berliner Kassen-Verein, Hermann Zoberbier
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Lorbeer; Auszeichnung (Ehrung); Jubiläum; Berlin; Bank (Institution); Angestellter
Schlagwort Kontext:
Unternehmensgeschichte
Schlagwort Objektart:
Schatulle
Gehört zu:
Medaille des Berliner Kassenvereins für Herrmann Zoberbier in dazugehöriger Schatulle

Schreiben Sie uns: