Urkunde: Arbeitszeugnis der Deutsches Kleinwarenhaus GmbH (DEKLA) für Julius Brünn (1913-2001)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2006/175/17
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Deutsches Kleinwarenhaus GmbH (DEKLA)

Arbeitszeugnis der Deutsches Kleinwarenhaus GmbH (DEKLA) für Julius Brünn (1913-2001)

Papier, Klebestreifen

Berlin 31.5.1933

Höhe:
29.4 cm
Breite:
20.8 cm

Ein Blatt. Hochformat. Maschinenschriftlich verfasst.
Im Arbeitszeugnis des DEKLA (Deutsches Kleinwarenhaus GmbH) in Berlin-Schöneberg für Julius Brünn werden als Grund für das Verlassen des Betriebs "die augenblicklichen politischen Verhältnisse" angeben. Auch wird Julius Brünns Absicht auszuwandern erwähnt.

Siehe auch:
http://www.jmberlin.de/1933/de/05_26_nachricht-der-zionistischen-vereinigung-hechaluz-an-julius-brunn.php, http://www.jmberlin.de/1933/de/05_26_nachricht-der-zionistischen-vereinigung-hechaluz-an-julius-brunn.php
Dargestellt/erwähnt:
Julius Brünn
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Textileinzelhandel; Berlin-Schöneberg (Ortsteil); Emigration; Angestellter
Schlagwort Kontext:
Berufsleben
Schlagwort Objektart:
Arbeitszeugnis
Dokument:
Findbuch: Konvolut_149_Sammlung Familien Brünn / Hirsch
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Familien Brünn und Hirsch

Schreiben Sie uns: