Urkunde: Quittung für die Zeichnung auf die siebte Kriegsanleihe für Fritz Dispeker (1895-1986)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2005/3/44
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Hanns Anker (1873 - 1950)

Quittung für die Zeichnung auf die siebte Kriegsanleihe für Fritz Dispeker (1895-1986)

Papier, Stempelfarbe, Tinte

Berlin, München 1917 bis 1918

Höhe:
11.7 cm
Breite:
17.7 cm
Signatur:
u.r.: "HANNS / ANKER" unter der Abb. im Druck: "[...] Kunst-Institut A.-G. vorm. Otto Kreitzsch, Berlin-Schöneberg"

Dekorativ gestaltete Quittung mit Darstellung von Vertretern der See- und Landstreitkräfte für Fritz Dispeker, die ihm bescheinigt, dass er 63.000 Mark auf die siebte Kriegsanleihe gezeichnet hat.

Dargestellt/erwähnt:
Fritz Dispeker
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Handschlag (Bildmotiv); Adler; Eiche (Pflanze); Matrosenanzug; Krone; Weltkrieg (1914-1918); Waffe; Uniform; Soldat; München; Matrose (Soldat); Kopfbedeckung; Finanzierung
Schlagwort Kontext:
Heimatfront; Propaganda; Patriotismus; Finanzierung
Schlagwort Objektart:
Spendenbescheinigung
Dokument:
Konvolut_008_Sammlung Familien Dispeker Goldschmidt
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Dokumente aus dem Besitz der Familien Dispeker und Goldschmidt

Schreiben Sie uns: