Postmitteilung: Verbotsschreiben des Sanatoriums von Zimmermann'sche Stiftung zum Aprilboykott an den Arzt Ernst Rosenthal (1898-1971)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2012/64/38
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Sanatorium von Zimmermann´sche Stiftung

Verbotsschreiben des Sanatoriums von Zimmermann'sche Stiftung zum Aprilboykott an den Arzt Ernst Rosenthal (1898-1971)

Papier, Tinte

Chemnitz 1.4.1933

Höhe:
29.3 cm
Breite:
22.8 cm

Ein Blatt, maschinenschriftlich verfasst und mit Unterschrift versehen, auf Kopfbogen des Sanatoriums.
Ernst Rosenthal wird in dem Schreiben vom 1. April 1933 durch einen Kollegen die Ausübung der Tätigkeit als Augenarzt untersagt. Ausdrücklich ist vermerkt, dass das Verbot nur für den 1. April gilt und einer Wiederaufname der Arbeit am folgenden Tag nichts im Wege steht.
Ernst Rosenthal war zu diesem Zeitpunkt im Sanatorium von Zimmermann´sche Stiftung in Chemnitz tätig.

Siehe auch:
http://www.jmberlin.de/1933/de/04_01_arbeitsverbot-fur-ernst-rosenthal.php, http://www.jmberlin.de/1933/de/04_01_arbeitsverbot-fur-ernst-rosenthal.php
Dargestellt/erwähnt:
Ernst Rosenthal (3.8.1898 - 17.9.1971)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Erholungsheim; Chemnitz; Arzt; Aprilboykott
Schlagwort Kontext:
Berufsleben
Schlagwort Objektart:
Schreiben (Dokument)
Dokument:
Findbuch Sammlung Ernst Rosenthal
Gehört zu:
Sammlung Ernst Rosenthal (1898-1971)

Schreiben Sie uns: