Postmitteilung: Postkarte von Leo Tenzer (1898-1945) nach der PolenaktionBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2012/293/0
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Leo Tenzer (26.6.1892 - 27.4.1945)

Postkarte von Leo Tenzer (1898-1945) nach der Polenaktion

Papier, Tinte

Krakau 15.11.1938

Höhe:
10.4 cm
Breite:
14.7 cm

Leo Tenzer, der seit 1922 mit seiner Familie in Chemnitz gelebt hatte, wurde im Rahmen der landesweiten Polenaktion am 28.10.1938 über die deutsch-polnische Grenze abgeschoben. Am 15.11.1938 schrieb er diese Postkarte an seinen Verwandten Lipa (verm. Filip) Scharf, der aus Galizien stammte und zu diesem Zeitpunkt in Jerusalem lebte. Er schilderte darin die Abschiebung und die katastrophale Situation seiner Familie und der anderen abgeschobenen Flüchtlinge.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Zur Biografie von Leo Tenzer: vgl. Juden in Chemnitz, S. 438f.
Beschriftung Rückseite:
"Krakau, 15/11/38 Meine Lieben! Ihr werdet schon von dem großen Unglück gehört haben. Abertausende pol. Juden besser gesagt alle mit Ausnahme von denen welche am 28./29. Okt. nicht gefaßt werden konnten sind gewaltsam über die Grenze abgeschoben worden. Einige Transporte, die noch auf deutschem Boden waren sind danach noch zurückgegangen. Wie also auch Sophie & Kinder sind schon 16 Tage hier u. werden noch vom Komitee mit Kost & Quartier versorgt, denn wir befinden uns hier vollkommen mittellos. Unsere Hoffnung recht bald wieder nach Hause fahren zu können, ev. nur zur Liquidierung hat sich leider noch nicht erfüllt u. es ist gar nicht abzusehen wie & wann wir aus diesem Schlamassel herauskommen. Wir befinden uns hier & die Eltern dort in einer verzweifelten Lage u. hoffen auf die Erlösung. Wolf ist mit Fam. in Ch[emnitz] geblieben, er konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Dies ist allerdings nur wenigen gelungen. Die l. Sophie ist leider nicht am Posten u. kann heute nicht zu schreiben. Die Kinder sind noch bei einer Fam. Katowice u. lassen wir diese in 1-2 Tagen herkommen. Lieber Onkel! Hast Du das [...] an meine Schwester schon gesandt? Wieviel war es zusammen in $? Grüsse & Küsse Euch herzl. Euer Leo"
Dargestellt/erwähnt:
Lipa Scharf (geb. 17.11.1893), Alfred Tenzer (geb. 7.1.1927), Hanna Esther Tenzer (geb. 9.10.1928), Sophie Tenzer (1.9.1899 - 4.3.1943)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Polenaktion (1938); Kraków; Katowice; Jerusalem; Deportation; Chemnitz
Schlagwort Kontext:
Familienbeziehung
Schlagwort Objektart:
Postkarte

Schreiben Sie uns: