Urkunde: Chinesischer Reisepass von Robert Goldschmidt (1904-1980)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2009/295/8
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Chinesischer Reisepass von Robert Goldschmidt (1904-1980)

Papier, Tinte, Fotografie

Chongqing ca. 28.1.1941 bis 1953

Höhe:
16.1 cm
Breite:
10.9 cm

geschlossen

Vordruck, handschriftlich ausgefüllt in chinesischer, englischer und französischer Sprache.
Robert Goldschmidt verließ am 13. März 1935 das Deutsche Reich und emigrierte nach Schanghai, wo er bei der britischen Getreide-Firma Bunge & Co. Limited arbeitete. Am 20. Mai 1940 wurde Robert Goldschmidt von dem Chinesen Herrn Ho Hsien-Li adoptiert, fortan trug er den Namen Ho Robert Goldschmidt. Im Reisepass befinden sich diverse Visa-Stempel.

Dargestellt/erwähnt:
Robert Goldschmidt (17.9.1904 - 5.8.1980)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Passbild (fotografisches Genre); Visum; China
Schlagwort Kontext:
Emigration nach Schanghai; Lebensverhältnisse in Exil und Emigration; Adoption
Schlagwort Objektart:
Reisepass

Schreiben Sie uns: