Inv.-Nr.:
1999/101/5
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Schreiben mit der Bitte um Verlängerung des Einreisevisums für Auguste (1898-?) und Kurt Landsberger (1890-1978)

Papier

Berlin 22.6.1944

Höhe:
29.7 cm
Breite:
21 cm

Maschinenschriftlich, Durchschlag.
An die Königl. Schwedische Gesandtschaft Passabteilung, Berlin.
Bitte um Verlängerung des Einreisevisums nach Schweden für Dr. Kurt Landsberger und seine Frau Auguste Landsberger, Referenz: Herr Wallenberg, Stockholm
Der Jurist Kurt Landsberger überlebte die Zeit des Nationalsozialismus in Berlin in sogenannter "Mischehe" mit der Nichtjüdin Auguste Ranke, geschiedene Grund.

Dargestellt/erwähnt:
Königliche Schwedische Gesandtschaft. Berlin, Raoul Wallenberg, Göran von Otter (1907 - 12.1988), Kurt Landsberger (20.2.1890 - 27.10.1978)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Visum; Schweden; Berlin
Schlagwort Kontext:
JMB-Thema: Gescheiterte Emigrationsbemühungen; Emigration nach Schweden; Vorbereitung zur Emigration; Mischehe
Schlagwort Objektart:
Schreiben (Dokument)

Schreiben Sie uns: