Postmitteilung: Brief von Alice Kozower (1934-1944) an Familie ZwilskyBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2003/141/322
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Kozower Familie

Brief von Alice Kozower (1934-1944) an Familie Zwilsky

Papier

Theresienstadt 7.9.1943

Höhe:
28.8 cm
Breite:
20.8 cm

Ein Blatt, maschinenschriftlich.
Alice Kozower schreibt an ihre Verwandten in Berlin über ihren Alltag und ihre Familie in Theresienstadt.
Gisela Herzberg, verh. Kozower (Breslau 18.12.1908-11.1944 Auschwitz) war die zweitjüngste Tochter der Familie Herzberg. Sie studierte Medizin und heiratete 1931 Philipp Kozower (29.01.1894 - 11.1944 in Auschwitz). Kozower war ein bekannter Rechtsanwalt und Notar und im Vorstand der Jüdischen Gemeinde aktiv. Sie hatten drei Kinder, Eva Kozower (20.05.1932-11.1944 Auschwitz), Alice Kozower (19.06.1934-11.1944 Auschwitz) und Uri Kozower (13.11.1942-11.1944 Auschwitz). Die gesamte Familie wurde am 27.01.1943 nach Theresienstadt deportiert. Kozower wurde dort als Leiter der Poststelle eingeteilt. Es sind 136 Postkarten und zehn Briefe an die Familie Zwilsky erhalten, die größtenteils von Gisela Kozower verfasst wurden. Ruth Zwilsky schickte ihrerseits unzählige Päckchen nach Theresienstadt, die sie in einem im Konvolut erhaltenen Notizblock verzeichnete. Alle Familienmitglieder wurden im November 1944 nach Auschwitz deportiert und dort ermordet.

Dargestellt/erwähnt:
Kozower Familie, Ruth Zwilsky (1910 - 1986), Erich Zwilsky, Konzentrationslager Theresienstadt, Klaus M. Zwilsky
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Tiergarten (Ortsteil); Theresienstadt (Konzentrationslager); Lagerverhältnisse (Gefangenschaft); Kleinkind; Familienleben; Ernährung
Schlagwort Kontext:
Kindheit; Familienbeziehung
Schlagwort Objektart:
Brief
Gehört zu:
Sammlung Familie Familie Zwilsky

Schreiben Sie uns: