Inv.-Nr.:
Konvolut/263/0
Sammlungsbereich:
Bereichsübergreifender Bestand
Gattung:
Gattungsübergreifender Bestand

Sammlung Familie Wolkenfeld

Berlin, Bentschen, Antwerpen, Den Haag, New York 1900 bis 1941

Die Sammlung enthält Dokumente und Fotografien zu dem Kürschner Meilech Wolkenfeld aus Berlin, seiner Frau Chaje und ihren drei Kindern. Meilech und Chaje Wolkenfeld wurden beide in Polen (Galizien) geboren und waren polnische Staatsangehörige. Unter den Dokumenten befinden sich Reisepässe, die von dem unsicheren Aufenthaltsstatus der Wolkenfelds während der NS-Zeit in Berlin zeugen, sowie von den Auswirkungen der sogenannten "Polenaktion" auf ihr Leben. Weitere Dokumente geben Auskunft über ihre Emigration, die sie im Laufe von zweieinhalb Jahren über Belgien, Frankreich und Casablanca 1941 in die USA führte.
Die Schlagworte beziehen sich auf den gesamten, im angehängten Findbuch aufgeführten Bestand.

Dargestellt/erwähnt:
Private Jeschiwa von F. Schächter, Feingold-Weil, Wolkenfeld Familie, Betti Wolkenfeld (1927 - 2000), Hirsch Feingold-Weil (3.2.1882 - 1.8.1957), Miriam Wolkenfeld (geb. 1936), Meilech Wolkenfeld (10.12.1893 - 1954), Chaje Wolkenfeld (8.1.1903 - 24.1.1980), Jack Wolkenfeld, Adass Jisroel [Israelitische Synagogengemeinde]
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Siedliska; Rzeszów; Krościenko; Czudec; Emigration nach Belgien; Polenaktion (1938); Emigration nach Frankreich; Emigration in die USA; Scheunenviertel (Berlin-Mitte); Schulbildung; Ostjuden; Marseille; Kürschner; Jeschiwa; Den Haag; Casablanca; Brooklyn (New York); Berlin; Aufenthaltserlaubnis; Antwerpen; Ausweisung
Schlagwort Kontext:
jüdische Schule; Polenaktion (1938); Emigration in die USA; Scheunenviertel (Berlin-Mitte); Staatsangehörigkeit; Kürschner; Handwerksberuf

Schreiben Sie uns: