Skulptur, Plastik, Modelle: Sammeldatensatz: Knöpfe "tsemed chemed" - Kunstautomat, 2. RundeBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2014/35/0/1-3
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Skulptur, Plastik, Modelle

Lina Khesina

Sammeldatensatz: Knöpfe "tsemed chemed" - Kunstautomat, 2. Runde

Holz, bemalt, Papier, bedruckt

Berlin 2014

Höhe:
0.3 cm
Durchmesser:
2 cm

je Knopf; Umschlag siehe Sondermaße

Knöpfe "TSEMED CHEMED" von Lina Khesina.
Zwei bemalte Holzknöpfe in weißem Umschlag; der grün bemalte Knopf ist mit dem hebräischen Wort "tsemed" (süss), der rot bemalte mit dem Wort "chemed" (verbunden) beschriftet. Auf dem Umschlag befindet sich die Erläuterung:
""süss" und "verbunden" = "süsse Verflechtung" oder / dicke Freunde! // Den einen Knopf an das eigene und den anderen an ein Kleidungsstück einer Freundin / eines Freundes als Erinnerung an die Freundschaft / annähen und sich dadurch immer miteinander verbunden fühlen, auch wenn man weit weg / voneinander ist. // Dicke Freunde für immer. / Tsemed Chemed!"
Die Künstlerin zu ihrem Werk:
"Die Idee dieses Objektes ist in erster Linie, die Schönheit der hebräischen Sprache zu zeigen, mit ihr zu spielen und sie in den Alltag zu übertragen, genauer gesagt sie im Alltag zu tragen.
Tsemed chemed - was auf Deutsch im übetragenen Sinn "dicke Freunde" bedeutet, wird mithilfe von zwei Knöpfen visualisiert und in Gebrauch genommen."
200 Exemplare des Werkes wurden 2014 in der zweiten Bestückungs-Runde des Kunstautomaten im Jüdischen Museum Berlin verkauft.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Hebräisch (Sprache); Freundschaft; Berlin
Schlagwort Objektart:
Accessoire; Kunstwerk; Briefumschlag

Schreiben Sie uns: