Urkunde: Besitzurkunde für das Abstimmungs-Erinnerungszeichen der Volksabstimmung in Oberschlesien für Harry Biberstein (1889-1965)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2013/389/68
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

E. Holewa, E. Lindenberg

Besitzurkunde für das Abstimmungs-Erinnerungszeichen der Volksabstimmung in Oberschlesien für Harry Biberstein (1889-1965)

Karton, Tinte

Berlin 20.10.1935

Höhe:
14.8 cm
Breite:
21 cm
Signatur:
u.r.: "E. Lindenberg. fec", u.l.: E. Holewa invenit"

Vordruck, handschriftlich, Schmuckblatt. Abgebildet sind die Wappen oberschlesischer Städte, zwei Ansichten aus der Region und zwei Porträts. Im Zentrum oben ein Signet, bestehend aus einem Lorbeerkranz, zwei Hämmern, einem gleichschenkligen Kreuz mit der Beschriftung "20. März 1921", sowie den Buchstaben OS.
Hans Biberstein optierte bei der Volksabstimmung in Oberschlesien am 20. März 1921 für eine deutsche Staatsangehörigkeit. Der Bund heimattreuer Schlesier e.V. verlieh ihm daher "... in Anerkennung treuer Pflichterfüllung für die oberschlesische Heimat..." das Abstimmungs-Erinnerungszeichen und stellte darüber diese Urkunde aus.

Dargestellt/erwähnt:
Hans Harry Biberstein (4.12.1889 - 21.11.1965), Bund heimattreuer Schlesier e.V.
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Hammer; Lorbeer; Stadtwappen; Staatsangehörigkeit; Oberschlesien; Berlin
Schlagwort Kontext:
Versailler Vertrag; Patriotismus
Schlagwort Objektart:
Verleihungsurkunde

Schreiben Sie uns: