Postmitteilung: Kondolenzschreiben von Klara Rosenwald zum Tod von Leo Roos (1896-1917)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2012/247/56
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Kondolenzschreiben von Klara Rosenwald zum Tod von Leo Roos (1896-1917)

Papier

Winnweiler 20.10.1917

Höhe:
18 cm
Breite:
11.5 cm

geschlossen

Kondolenzschreiben von Klara Rosenwald an Familie Bernhard Roos, handschriftlich.
Am 12. Oktober 1917 wurde Leo Roos in Flandern durch ein Artilleriegeschoss tödlich verletzt. Am 20. Oktober 1917 sandte Klara Rosenwald dieses Kondolenzschreiben an die Familienangehörigen, in dem sie ihre große Wertschätzung für den Gefallenen zum Ausdruck brachte.
Ihr Ehemann, der Lehrer David Rosenwald, schrieb seinerseits ebenfalls ein Kondolenzschreiben: Er lag zu diesem Zeitpunkt im Kriegslazarett Sedan und hatte die Todesnachricht in der Frankfurter Zeitung gelesen.
[Transkription siehe angehängte Datei.]

Dargestellt/erwähnt:
Klara Rosenwald, Leo Roos (24.9.1896 - 12.10.1917), Bernhard Roos
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Winnweiler; Trauer; Tod; Kriegsgefallener; Bank (Institution)
Schlagwort Kontext:
Weltkrieg (1914-1918); Wehrdienst
Schlagwort Objektart:
Kondolenzschreiben

Schreiben Sie uns: