Buch: Poesiealbum aus dem Besitz von Jenny Burin (1895-1977)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2014/130/222
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Buch

Friedrich Rückert (1788 - 1866), Burin Familie, Siegfried Burin (25.7.1889 - 25.8.1917)

Poesiealbum aus dem Besitz von Jenny Burin (1895-1977)

Papier, Tinte, Buchbinderleinen

Wollin 1903 bis 1906

Höhe:
17 cm
Breite:
11.4 cm

Sondermaß: aufgeschlagen

In rotes Leinen gebundenes Poesiealbum, Blüten(?)schmuck auf der Vorderseite verloren, handschriftliche Eintragungen, einzelne Stammbilder lose und aufgeklebt.
Eines von zwei Poesiealben aus dem Besitz von Jenny Burin. Sie hat es wohl zu ihrem achten Geburtstag erhalten. Der erste Eintrag stammt von ihrem Vater Marcus Burin. Daran schließen sich Einträge der Mutter und Geschwister sowie von Schulfreundinnnen und -freunden an.
Es ist auch ein Eintrag des später im Ersten Weltkrieg gefallenen Bruders Siegfried Burin enthalten:
"Willst du, daß wir mit hinein in das Haus dich bauen, laß es dir gefallen Stein, daß wir dich behauen.
Wollin/Pom. d. 16. September 1903"
Dieses Zitat stammt aus dem Gedichtzyklus "Vierzeilen" von Friedrich Rückert (1788-1866),

Dargestellt/erwähnt:
Jenny Oppenheimer (31.1.1895 - 30.1.1977)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Wolin (Stadt); Andenken; Schülerin; Geschwister; Freundschaft
Schlagwort Kontext:
Kindheit; Familienleben
Schlagwort Objektart:
Poesiealbum

Schreiben Sie uns: