Druckerzeugnis: Tischkarte mit hebräischem Neujahrsgruß: BlumenboteBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
1999/211/19
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Tischkarte mit hebräischem Neujahrsgruß: Blumenbote

Chromolithographie auf Karton, geprägt, gestanzt, montiert

Deutschland ca. 1900 bis 1913

Höhe:
6.5 cm
Breite:
9.3 cm
Tiefe:
4 cm

Tiefe: ca., aufgestellt

Inschrift:
[hebr. Neujahrsgruß]

Tischkarte, aus zwei Teilen montiert: zwei verschränkte Ebenen (Mädchen vor Zaun / Knabe), die, aufeinandergesteckt, ein Aufstellerchen ergeben.
Darstellung: zwei Mädchen mit Bändern im Haar stehen vor einem Zaun; vor ihnen verbeugt sich ein kleiner Junge mit spitzer roter Mütze, der ihnen je einen kugelförmigen Blumenstrauss überreicht.
Die Schrift ist geprägt, der Rest der Darstellung nicht.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Fürs verwöhnte Publikum. Von Neujahrsgrüßen und anderen Kostbarkeiten aus Papier. Ein Essay von Iris Blochel-Dittrich. Reihe Zeitzeugnisse. JMB 2003. S. 18
Beschriftung Rückseite:
Stempel in blau: "GERMANY." (Herkunftsangabe für Export)
handschriftlich in Bleistift: "20,-" (Preisangabe des Verkäufers)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Blume; Rosch ha-Schana; Kind; hebräische Schrift; Genredarstellung; Deutschland
Schlagwort Kontext:
Esskultur
Schlagwort Objektart:
Namensschild; Luxuspapier

Schreiben Sie uns: