Druckerzeugnis: Fünf Reklamemarken der Kunstanstalt Sigmund Spear für Koch-HarmonikasBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2015/1261/0/1-5
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Kunstanstalt Sigmund Spear

Fünf Reklamemarken der Kunstanstalt Sigmund Spear für Koch-Harmonikas

Papier

ca. 1910 bis 1914

Signatur:
u.m.: SIGMUND SPEAR KUNSTANSTALT NÜRNBERG

Fünf hochformatige Marken einer Serie mit verschiedenen farbigen Figuren vor grauem Hintergrund; Inschrift hauptsächlich oben.
1: "Koch Harmonicas will jeder haben.": zwei Jungen, die sich um eine Ziehharmonica streiten
2: "Koch Harmonicas sind unerreicht.": Junge, der vor einer Gruppe anderer Jungs mit einer Mundharmonica wegrennt
3: "Koch Harmonicas gehen nicht so schnell caput.": Junge der anderen, weinenden Jungen trösted, indem er seine Mundharmonica ihm anbietet
4: "Koch Harmonicas erfreuen jedes Menschenherz": drei schwarze Kinder, eines dvon sitzend mit Ziehharmonica, ein weiteres mit Dirigentenstab, dahinter kleiner Elefant mit Mundharmonica im Rüssel
5: "And's Koch Harmonicas - Es gibt keine besseren!"; gelbes, chinesisch anmutendes Männchen mit Ziehharmonica im Schos und zwei beiliegenden Mundharmonicas

Inhaber der Druckerei war Sigmund Spear (1870-1921), das achte von zehn Kindern des Spieleproduzenten J.W. Spear. Neben Reklamemarken sind aus der Produktion der Druckerei auch Sammelbilder bekannt.

Dargestellt/erwähnt:
Andreas Koch Harmonika-Fabrik
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Stereotyp; Nürnberg; Musikinstrument
Schlagwort Kontext:
Unternehmensgeschichte; Druckerei
Schlagwort Objektart:
Werbemarke

Schreiben Sie uns: