Urkunde: Mitteilung des Internationalen Suchdienstes über Deportation von Johanna Marcuse geb. Hoffmann (1911-1944)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2011/13/382
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

International tracing service ITS (Internationaler Suchdienst)

Mitteilung des Internationalen Suchdienstes über Deportation von Johanna Marcuse geb. Hoffmann (1911-1944)

Papier, Stempelfarbe

Arolsen 4.12.1972

Höhe:
29.6 cm
Breite:
21 cm

Bescheinigung: vom Internationalen Suchdienst, betr. Johanna Marcuse geb. Hoffmann (1911-1944), Vordruck, maschinenschriftlich ausgefüllt, deutsch, englisch, französisch, Arolsen, 04.12.1972.
Der Internationale Suchdienst in Bad Arolsen bestätigt mit dieser Mitteilung, dass Johanna Marcuse geb. Hoffmann am 6. Oktober 1944 mit dem Transport "Eo-303" von Theresienstadt in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert wurde. Ein Todesnachweis liegt nicht vor, daher kann keine Sterbeurkunde ausgestellt werden.

Dargestellt/erwähnt:
Johanna Gertrud Marcuse (7.9.1911 - 1944)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Mitteilung; Deportation; Bad Arolsen
Schlagwort Kontext:
Schoa
Schlagwort Objektart:
Formular

Schreiben Sie uns: