Druckerzeugnis: Postkarte: "Der Gevatter erwartet das Kind" aus der Serie "Bilder aus dem altjüdischen Familienleben"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2015/458/127
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Druckerzeugnis

Moritz Daniel Oppenheim (7.1.1800 - 26.2.1882), Verlag A.J. Hofmann

Postkarte: "Der Gevatter erwartet das Kind" aus der Serie "Bilder aus dem altjüdischen Familienleben"

Karton

Frankfurt am Main: Verl. A. J. Hofmann Spätes 19. Jahrhundert

Höhe:
14 cm
Breite:
9 cm
Signatur:
im Druck: "fec. M. Oppenheim"; u.: "Verlag u. Eigentum A. J. Hofmann Frankfurt a. M. deponirt"
Inschrift:
"Der Gevatter erwartet das Kind."; handschriftlich. "von deinem Vater"

Postkarte, schwarz-weiße Graphik, rückseitig addressiert.
Mittig wartender Vater mit Tallit in Gesellschaft weiterer Männer, teilweise auch in Kippot und Tallitot; rechts im Hintergrund deutet die offene Tür die Ankunft des neuen Kindes an.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Gideon Reuveni: Advertising, Jewish Ethnic Marketig, And Consumer Ambivalence in Weimar Germany, in: Longing, Belonging and the Making of Jewish Consumer Class, ed. by Gideon Reuveni and Nils Roemer, Leiden, Boston, 2010, S. 113-137; Abb. S. 125 Wolfgang Krebs: Tomor. Eine Koschere Margarine vom Niederrhein und ihre religiöse Werbung, Kleve, 2002
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Hut; Jude (Darstellungstradition); Tallit; Synagoge (Gebäude); Mohel; Kippa; Genredarstellung; Frankfurt am Main; Brit Mila; Beschneidungsmesser
Schlagwort Kontext:
Tradition; Familienleben
Schlagwort Objektart:
Postkarte

Schreiben Sie uns: