Handzeichnung, Aquarell: Der Tod und der Jüngling. Aus dem Zyklus "Totentanz"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2015/657/11/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

Uriel Birnbaum (1894 - 1956)

Der Tod und der Jüngling. Aus dem Zyklus "Totentanz"

Tusche, Pinsel auf Papier

Wien 1917

Höhe:
42 cm
Breite:
33.6 cm

Farbige Tuschemalerei im Hochformat. Auf einem hellgrünen Hintergrund schlängelt sich ein hellbrauner Weg zum Horizont. Am unteren Bildrand steht ein Junge mit einem Reifen und einem Stock auf dem Weg, dem Betrachter den Rücken zugewandt. Der Junge blickt zu einem Paradiesvogel mit bunten Federn auf, der aus der rechten oberen Bildecke auf den Jungen zuzusteuern scheint.
Der Zyklus "Der Totentanz", den Birnbaum während eines Fronturlaubs 1917 anfertigte, umfasste insgesamt 52 Blätter.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Poler-Hoditz, Arthur: Uriel Birnbaum. Dichter. Maler. Denker, Wien: Glanz, 1936, S. 41 (Ill.). Arpad Weixlgärtner, Der Maler-Dichter Uriel Birnbaum: Die Grafischen Künste, No 50, 1927, S. 90 (Abb.)
Beschriftung Rückseite:
o.r. (Bleistift): [durchgestrichen:] "20"
o.r. (Bleistift): "Totentanzzyklus // Tod + d. Knabe"
u. mittig (Bleistift): Der Tod und der Jüngling"
u. mittig (Tinte): Umseitige Tuschmalerei stammt von meinem Vater Uriel Birnbaum // Mirjam Birnbaum 12. März 1972"
auf Passepartout:
mittig (Bleistift): "Uriel Birnbaum // Der Tod und der Jüngling // Wien 1917 // farbige Tuschemalerei"
mittig (Bleistift): [durchgestrichen:] "81"
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Vogel; Wien; Tod; Kinderspielzeug; Kind
Schlagwort Kontext:
Weltkrieg (1914-1918)
Schlagwort Objektart:
Aquarell

Schreiben Sie uns: