Handzeichnung, Aquarell: Man hat mich nicht verstanden in Germaniens LandenBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2015/744/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

John Elsas (1851 - 1935)

Man hat mich nicht verstanden in Germaniens Landen

Collage aus bedrucktem Papier, Tusche

Frankfurt am Main 28.6.1934

Höhe:
31 cm
Breite:
24 cm
Signatur:
u.r. (Tusche): "J.E."
Inschrift:
u.M. (Tusche; unter Collage): "Man hat mich nicht // verstanden // in Germaniens Landen", u.r. (Tusche; unter Collage): "28/6 1934" o.r. (Trockenstempel, rund): "EFESO", darunter: Zirkel, "S", und Pflanzen

Die Collage aus grau und schwarz bedrucktem glänzenden Papier mit Tusche, teilweise übermalt, zeigt eine figürliche Darstellung, die durch einen vertikalen Doppelstrich von einem Knittelvers darunter getrennt ist.
Die fabelhafte Gestalt mit menschlichem Körper und schwarzem Tierkopf steht dem Betrachter frontal gegenüber. Die rechte Hand in die Seite gestemmt, die linke bedeutungsvoll nach oben gedreht, unterstreicht die Geste der Figur den begleitenden Vers: "Man hat mich nicht // verstanden // in Germaniens Landen".

Beschriftung Rückseite:
o.r (rote Tinte): "22437"
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Maske (Kostüm); Lyrik; Frankfurt am Main; Fabelwesen; Deutschland
Schlagwort Kontext:
Ausgrenzung
Schlagwort Objektart:
Collage (Bildende Kunst); Aquarell

Schreiben Sie uns: