Manuskript, Typoskript: Brief von Max Liebermann (1847-1935) an Eduard W. Tieffenbach (1883-1948), mit BriefumschlagBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
DOK 93/502/120
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Max Liebermann (1847 - 8.2.1935)

Brief von Max Liebermann (1847-1935) an Eduard W. Tieffenbach (1883-1948), mit Briefumschlag

Papier, Tinte

Berlin 31.10.1929

Einzelblatt, vorderseitig handschriftlich mit Tinte beschrieben und signiert von Max Liebermann. Max Liebermann bestätigt Wilhelm Tieffenbach den "ausgezeichneten Eindruck", den die Hebräische Bibel der Soncino-Gesellschaft auf ihn gemacht hat. Aufgeklebt Briefumschlag, hs. (Tinte) adressiert an Eduard Wilhelm Tieffenbach, frankiert, gestempelt.
Text:
"Berlin NW, 9 Pariserplatz / 30/10 29 // Sehr geehrter Herr Tieffenbach, / auf Ihren Wunsch bestätige ich Ihnen / gern, daß die Druckseiten für die hebräische Bibel der / Soncino-Gesellschaft einen ausgezeichneten [E?]indruck auf / mich gemacht haben: Schriftzeichen u Druck ist gleich / vorzüglich, namentlich die Lettern sind trotz ihrer Schärfe / nicht hart udn sie geben die ganze Sch[...] der hebraischen / Schrift wieder. Ich kann nur wünschen, daß der Druck / [...]ser Bibel auch bald zu H[...]de kommen möge. // Ihr sehr ergebener / Dr. h.c. Max Liebermann"

Dargestellt/erwähnt:
Eduard Wilhelm Tieffenbach (1883 - 1948), Soncino-Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Mitte (Ortsteil); Soncino-Bibel; hebräische Schrift
Schlagwort Kontext:
Bibliophilie; Verein; jüdische Organisation; hebräische Buchkunst
Schlagwort Objektart:
Empfehlungsschreiben; Autograf

Schreiben Sie uns: