Druckgrafik: Textheft aus der Mappe "Um Berlin"Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2016/126/11
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Druckgrafik

Rudolf Grossmann (1882 - 1941), Pan-Presse

Textheft aus der Mappe "Um Berlin"

Papier, Strichätzung

Berlin 1912

Höhe:
50.3 cm
Breite:
67.1 cm

aufgeklappt: 50,3 x 134,2 cm

Inschrift:
Um Berlin / Zehn Original- Lithographien von / Rudolf Grossmann / Text von Georg Hermann / Neuntes Werk der PAN-Presse / Verlegt bei Paul Cassirer Berlin W / 1912

Achtseitiges Vorblatt, mit rotem Faden geheftet.
Seite 1: r.u. (Bleistift): Widmung: "Berlin, Süd Ost, West, Norden, / was ist aus dir geworden?... / (aus einer Berliner Posse) / für Dr. Max Marcuse, im Jahre / des Aufruhrs 1919. / Mit bestem Gruß / [...]"
Seite 2: Dieses Werk ist das neunte Werk der Pan-Presse. Es wurde in hundertachtzig Exemplaren gedruckt, davon dreissig Exemplare auf echtes Hand-Japan und hundertfünfzig auf echtes holländisches Bütten.
Seite 3: Illustration von Rudolf Grossmann: Szene im Park mit Spaziergängern (drei Männer, eine Frau mit Kind und Kinderwagen), zwei Pfauen, im Hintergrund Häuser. Text.
Seite 4: frei. Seite 5: Text. Seite 6: frei.
S.7: Text. Illustration von Rudolf Grossmann: Ein mit dem Rücken zum Betrachter sitzendes Paar schaut in eine dörfliche, hügelige Landschaft miteinigen Häusern. Rechts steht ein Maler an seiner Staffelei. S. 8: frei.
Der Text von Georg Hermann betont die Kontraste der Großstadt Berlin und vergleicht die Stadt mit einem Gedicht, dessen "tosenden Singsang" Rudolf Grossmann in seinen Blättern wiedergegeben habe.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Caspers, Eva: Paul Cassirer und die Pan-Presse. Ein Beitrag zur deutschen Buchillustration und Graphik im 20. Jahrhundert. De Gruyter, 1999, S. 245ff.
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Stadtansicht; Maler; Großstadt; Berlin
Schlagwort Objektart:
Beilage (Medien)
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Mappe "Um Berlin. Originallithographien von Rudolf Grossmann"

Schreiben Sie uns: